WTO organisiert Corona Schutzimpfung im Betrieb

WTO organisierte im Betrieb für seine Mitarbeiter|innen eine Schutzimpfung gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 durch den Betriebsarzt.

Ohlsbach, Juni 2021

Wer Interesse an einer Schutzimpfung hatte, konnte sich mit vorheriger Anmeldung bei WTO in Ohlsbach impfen lassen. Da beim Johnson & Johnson Impfstoff nur 1x geimpft werden muss, war die Nachfrage groß und die nun geimpften Mitarbeiter|innen freuen sich, dass sie auf so unkompliziertem Weg an den begehrten Impfstoff kommen konnten. 

 

„Wir haben seit Beginn der Krise die WTO-Corona-Schutzmaßnahmen entsprechend der jeweilig gültigen Arbeitsschutzverordnungen sofort, unbürokratisch und erfolgreich umgesetzt: Aufstellen von Plexiglaswänden, Markenluftreiniger mit Corona-wirksamen Filter und zeitversetztes Arbeiten. Dazu, wo möglich, noch Home Office, die Bereitstellung von Selbsttests, medizinischen und FFP2-Masken. Aufgrund der effektiven Schutzmaßnahmen waren keine Mitarbeiterin und kein Mitarbeiter bei WTO je einem Infektionsrisiko mit dem Corona-Virus ausgesetzt. Da war es folgerichtig für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch so schnell wie möglich eine Schutzimpfung im Betrieb zu organisieren“, erklärt WTO Geschäftsführer Sascha Tschiggfrei.